Martina Kaiser
Cologne Contemporary Art

Pressemitteilung zur Ausstellungseröffnung in der Flora Köln

Karl Günter Wolf

Reflektionen II

Die Einführung spricht Konrad Adenauer
Am Sonntag, den 24. April 2016 von 12.00 bis 14.00 Uhr

Die wiedereröffnete Flora Köln mit ihrer eleganten Architektur, ihrer traditionsreichen Atmosphäre und ihrem stilvollen Ambiente bietet den perfekten Rahmen für hochkarätige Werke der Gegenwartskunst, die im halbjährlichen Wechsel in den Räumen der Flora gezeigt werden.

Am 24. April startet die vierte Ausstellung in der Flora Köln in Kooperation mit der Galerie Martina Kaiser mit den Werken des Bildhauers Karl Günter Wolf . Die Einführung spricht Konrad Adenauer.

Karl Günter Wolf, geb. 1957 in Bad Kreuznach, studierte in der berühmten documenta-Stadt Kassel, sowie an der Kunstakademie Düsseldorf bei Norbert Kricke. 1978/79 war er Stipendiat an der Cité des Arts in Paris. Nach verschiedenen Ateliers in Köln, Düsseldorf, Zürich und an der Cote d'Azur, lebt und arbeitet er heute in Leverkusen und im Kloster Orlamünde.

Das bevorzugte Material des Bildhauers ist Metall - Stahl, Eisen, Aluminium und Kupfer in seiner ursprünglichen Form, veredelt oder farbig gestaltet. Mit seinem 1975 entstandenen Schlüsselwerk "Triumphbogen" hat der Künstler sein formales Konzept gefunden. Entstanden sind seither Zeichnungen, Skulpturen und Reliefs, sowie kinetische Wandobjekte und Außenskulpturen.

Zahlreiche Arbeiten befinden sich in bekannten Privatsammlungen und Museen, u.a. im Museum Ludwig / Köln, im van der Heydt - Museum / Wuppertal, im Kunstmuseum Stuttgart, im Museum Schloss Morsbroich / Leverkusen, im Tapei Fine Art Museum Taiwan, sowie im legendären Trump Tower in New York.

Gezeigt werden Skulpturen, Reliefs und kinetische Objekte.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Der Künstler wird anwesend sein.