Martina Kaiser
Cologne Contemporary Art

Michael Souvignier 

Zeitsprung  -  Köln  

Die wiedereröffnete Flora Köln mit ihrer eleganten Architektur, ihrer traditionsreichen Atmosphäre und ihrem stilvollen Ambiente bietet den perfekten Rahmen für hochkarätige Werke der Gegenwartskunst, die im halbjährlichen Wechsel in den Räumen der Flora gezeigt werden.

Im April startet die zweite Ausstellung in der Flora Köln, mit KölnKongress als Betreiber der Flora und dem Flora-Gastronomen Kirberg Catering in Kooperation mit der Galerie Martina Kaiser mit den Werken des Fotografen und Filmproduzenten Michael Souvignier.

Michael Souvignier begann 1979 an der Folkwang Schule in Essen sein Studium und machte in Dortmund sein Diplom als Foto Film Designer. Danach folgten einige Jahre als Fotograf, dann als Kameramann, später als Regisseur und bis heute als Filmproduzent. Michael Souvigniers aktuelle Filmproduktionen sind ein internationaler Film über das Leben der Anne Frank und das Leben von Ex- Bayern Präsident Uli Hoeneß.

Anfang der 80er begann Souvigniers fotografisches Schaffen in Köln, wo er seitdem auch seinen Lebensmittelpunkt hat. Besonders die Hohenzollernbrücke im Umfeld zum Dom haben es dem Fotografen über Jahre besonders angetan. Aber auch die Zoobrücke mit Umfeld und den immerwährenden Kölner Baustellen waren eine ständige Inspiration für den Künstler. Die Thematik der Baustellen, also des stetigen Veränderns verfolgt Souvignier seitdem weiter, ob in New York, Marrakech, Bejing, London oder seiner Heimatstadt Köln.

Der Erfolgsproduzent und Gründer von „Zeitsprung“ hatte schon immer den richtigen Instinkt für das Besondere. Sein Film „Frau Böhm sagt Nein“ wurde in vier Kategorien mit dem Grimme Preis ausgezeichnet; es ist bereits das zweite mal nach dem „Wunder von Lengede“ das seine Produktionen mit dieser renommierte Auszeichnung bedacht wurden. Auch der viel diskutierte Zweiteiler „Contergan“ wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Bambi, der Goldenen Kamera und dem Deutschen Fernsehpreis.

Preise für die einzelnen Werke können Sie in der Galerie Martina Kaiser erfragen.